Corona-Krise: aktuelle Informationen für Unternehmen

Corona Virus Unterstützung

Hier finden Sie als Unternehmen Hinweise zu finanziellen Unterstützungen und allgemeine Handlungsempfehlungen in der Coronakrise.

Die Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg steht selbstverständlich unter 05841/9747372 oder unter info@wirtschaft-dan.de jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis, dass in der derzeitigen Situation persönliche Vorort-Beratungen nicht stattfinden können.

Nützliche Links für Unternehmen

Neue Regeln und höhere Fördersummen für Soforthilfe

Die ursprüngliche Förderrichtline der NBank für Corona-Soforthilfen wurde ab dem 1. April 2020 durch zwei neue Richtlinien ersetzt:

1: „Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige“:
Durch die Umsetzung der Bundesrichtlinie können Soloselbständige, freiberuflich Tätige und Kleinstunternehmen mit bis maximal 5 Beschäftigten jetzt bis zu 9.000 Euro beantragen, bei bis zu 10 Mitarbeitern sind es bis zu 15.000 Euro.
2: „Corona-Soforthilfe für Kleinunternehmen“:
Die Landesrichtline beschränkt zukünftig auf Kleinunternehmen. Bei 11-30 Beschäftigten stehen bis zu 20.000 Euro bereit, bei 31-49 Beschäftigten bis zu 25.000 Euro.

Eine Inanspruchnahme persönlicher oder betrieblicher Rücklagen ist bei beiden Richtlinien nicht mehr notwendig. Diese werden nicht auf eine Förderung angerechnet.

Bereits gestellte Anträge bleiben gültig
Alle gestellten Anträge bleiben gültig. Bereits ausgezahlte Zuschüsse werden auf den Bundeszuschuss in voller Höhe angerechnet. Die NBank wird alle bisherigen Antragsteller anschreiben und ihnen die Möglichkeit eröffnen, ihren Antrag auf die neuen Richtlinien umzustellen, da diese höher dotiert sind.

Die NBank bietet ab sofort einen neuen Antragsweg für den Zuschuss Niedersachsen-Soforthilfe Corona:

Ab sofort können Sie den Antrag auf „Niedersachsen-Soforthilfe Corona“ sowie das Formular „De-minimis-Erklärung Soforthilfe“ hier elektronisch laden und der NBank per E-Mail senden.

zu den Antragsformularen als Download

 Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1. Laden Sie sich den Antrag und das Formular „De-minimis-Soforthilfe“ herunter und speichern Sie diese auf Ihrem PC.

2. Füllen Sie den Antrag und das Formular „De-minimis-Soforthilfe“ sorgfältig elektronisch am PC aus.

3. Senden Sie der NBank den Antrag, die De-minimis-Erklärung und den geeigneten Nachweis der Unternehmung an folgende E-Mail Adresse zu: antrag@soforthilfe.nbank.de

 Bitte verwenden Sie die E-Mail-Adresse antrag@soforthilfe.nbank.de ausschließlich für die Übermittlung Ihres Antrags. Fragen zu Förderung und Antragsstellung können unter dieser Adresse nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an beratung@nbank.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt hier an!

Hinweis für Unternehmen, die sich bereits per E-Mail oder Fragebogen vorgemerkt haben:

Bitte abonnieren auch Sie den Sondernewsletter. Der Fragebogen ist ab sofort nicht mehr erhältlich.

Das Niedersächsiche Wirtschaftsministerium informiert fortlaufend über Unterstützungsmöglichkeiten

Dazu hat das Ministerium hat eine Informationsseite eingerichtet, auf der fortlaufend aktuelle Informationen zusammengetragen werden.

Außerdem hat das Niedersächsiche Wirtschaftsministerium zu Fragen zu weiteren Themen rund um die Corona-Epidemie und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft hat eine Hotline eingerichtet:

Tel: 0511 120 5757 (8 – 20 Uhr)

Informationsseite

aktuelle Informationen

Sammlung

häufig gestellter Fragen

Informationen zum Rettungsschirm der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Unter anderem wird die KfW dazu die bestehenden Kreditprogramme auf dem Weg der Bankdurchleitung sowie im Rahmen von Konsortialfinanzierungen nutzen und dort die Zugangsbedingungen und Konditionen für Unternehmen verbessern.

Maßnahmenpaket

weitere Informationen der KFW

Die Bundesregierung hat einen Schutzschirm veröffentlicht, der mehrere Maßnahmen umfasst. Weitere Informationen zum geplanten Schutzschirm finden Sie auch auf der Seite des BMVI

BMVI Schutzschirm

weitere Informationen zum geplanten Schutzschirm

Das Bundeswirtschaftsministerium hat außerdem unter Telefon 030 18615-1515 eine Hotline eingerichtet, unter der Experten von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr die Coronavirus-Fragen von Unternehmern beantworten

Sonderregeln zum erleichterten Bezug von Kurzarbeitergeld

Bundesregierung und Gesetzgeber werden kurzfristig Sonderregeln zum Bezug von Kurzarbeitergeld erlassen. Derzeit durchlaufen diese geplanten Maßnahmen ein beschleunigtes gesetzgeberisches Verfahren und sollen ab April wirksam werden. Aktuell handeln die Arbeitsagenturen auf Basis der bestehenden Gesetzeslage. Die Bundesagentur für Arbeit hat zu diesem Thema eine Informationsseite eingerichtet.

Kurzarbeitergeld

weitere aktuelle Informationen

FAQ-Liste zu wichtigsten Fragen rund um das Corona-Virus.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat eine FAQ-Liste zusammengestellt, in der die wichtigsten Fragen rund um das Coronavirus beantwortet werden:

  • Ein Mitarbeiter ist infiziert – was tun?
  • Wie stelle ich einen betrieblichen Pandemieplan auf?
  • Wer zahlt den Lohn, wenn meine Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt werden?

FAQ-Liste

wichtigsten Fragen rund um das Coronavirus

Informationen des Robert-Koch-Instituts:

Informationen für Unternehmern finden sich auch auf der Seite des Robert-Koch-Instituts.

Robert-Koch-Institut

Informationen für Unternehmer

Orientierungshilfe des Landkreises

Darüber hinaus bietet der Landkreis eine Orientierungshilfe zum Corona-Virus, wo u.a. auch aktuelle Informationen zur Lage in Lüchow-Dannenberg veröffentlicht werden.

Landkreis

Informationen zur Lage in Lüchow-Dannenberg

Informationen der IHK Lüneburg-Wolfsburg

Mitglieder der IHK Lüneburg-Wolfsburg finden entsprechende Informationen unter:

IHK Lüneburg-Wolfsburg

Informationen für Mitglieder

Menü