Sie haben bereits von den Technologien des 3D-Drucks gehört, nutzen Sie selber aber noch nicht?

Nicht nur in produzierenden Unternehmen sondern auch im Handwerk existieren vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Die Hürde zum Einstieg in diese neue Technologie ist gering. Es existieren günstige und zugleich leistungsfähige Technologien, welche ihre Arbeit flexibler und agiler machen.

Das Ziel der Veranstaltung ist es konkrete Anwendungsbeispiele in verschiedenen Bereichen des Handwerks aufzuzeigen, Voraussetzungen der Nutzung der Technologie und die damit verbundenen Kosten darzustellen.

Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem Informationsworkshop: „3D-Druck im Handwerk“ am 19.11.2019 in das „Kreativ Labor Alte Post“ (Salzwedeler Str. 13, 29439 Lüchow) einladen. 

Die Veranstaltung, die in Rahmen des durch EU-Fördermittel unterstützten Projektes „Kompetenzzentrum Neue Materialien und Produktion (KNMP) durchgeführt wird, ist für Sie kostenlos


Informationsworkshop „3D-Druck im Handwerk“ am 19.11.2019

Pascal Krenz vom Laboratorium Fertigungstechnik (HSU) wird Ihnen die Anwendungsszenarien des 3D-Drucks vorstellen und die Potenziale dieser Technologie live demonstrieren.

15.00 Uhr – 15.15 Uhr Begrüßung und Kurzvorstellung des Projektansatzes 
15.15 Uhr – 16.15 Uhr Vorstellung der Potenziale des 3D-Drucks Funktionsweise, Kosten, Möglichkeiten und Grenzen der Technologie Potenziale und Nutzungsszenarien des 3D-Drucks im Bereich des Handwerks Voraussetzungen der Nutzung : Digitales Zeichnen, 3D-Scan, Betrieb der Maschinen Zugang zur Technologie: Selbst beschaffen, Dienstleister oder Nutzung offener Werkstätten   Demonstration der Verfahren des Kunststoff-3D-Drucks, Multimaterialdruck und 3D-Scan vor Ort
16.15 Uhr – 16.30 Uhr Pause
16.30 Uhr – 17.30 Uhr Identifikation und Diskussion von Nutzungsszenarien im eigenen Arbeitsbereich  

Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit dem CFK Valley e.V., dem Laboratorium Fertigungstechnik (LaFT) der Helmut-Schmidt-Universität (HSU), der Süderelbe AG und der Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg durchgeführt.
Mit diesem Angebot wollen wir kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zu Neuen Materialien und zu neuen Produktionstechniken im Bereich Leichtbau erleichtern.

Wir freuen uns über eine Anmeldung bis zum 11.11.2019 an glaser@suederelbe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü